C-Juniorinnen Hessenmeister!

DSC_0508_G
Die C-Juniorinnen der MSG Bad Vilbel in Düdelsheim mit Co-Trainer Juan Casado, Trainer Rüdiger Köhler und Torfrau-Trainer Thorsten Schenk.

 
Aus der Wetterauer Zeitung vom 27.05.14:

C-Juniorinnen der MSG Bad Vilbel feiern die Mädchenfußball-Hessenmeisterschaft

In Oberau Tor zum Titel geöffnet

(sto) Im ersten Jahr spielten die C-Juniorinnen der MSG Bad Vilbel in der Hessenliga. Nun holte sich die Mannschaft des Trainer-Trios Rüdiger Köhler/Thorsten Schenk/Juan Casado gleich die Meisterschaft. Im Zwölferfeld verwies sie den FFC Frankfurt und Germania Pfungstadt mit einem Drei-Punkte-Vorsprung auf die Plätze zwei und drei. Die Bad Vilbelerinnen gewannen 17 von ihren 22 Punktspielen, spielten zweimal gegen Pfungstadt und einmal gegen den FFC unentschieden, verloren die beiden Begegnungen beim FFC Frankfurt 0:1 und in Massenheim gegen Eintracht Frankfurt mit 2:4.

Die MSG stellt mit 79 Toren den treffsichersten Sturm, wobei Ana Perez mit 29 Treffern auch die Torjägerkrone der Hessenliga gewann. In der Abwehr kassierte man 24 Gegentreffer. Hier war nur der FFC besser. Das Meisterstück machte die Mannschaft zum Rundenabschluss beim JFV Oberau/Düdelsheim/Altenstadt mit einem überlegen herausgespielten 4:0.

JFV Oberau/Düdelsheim/Altenstadt – MSG Bad Vilbel 0:4 (0:2): Da der Titelkonkurrent FFC Frankfurt vier Stunden zuvor sich gegen Eintracht Frankfurt mit einem 2:2 begnügen musste, hätte der MSG Bad Vilbel bereits ein Unentschieden gereicht. Doch die MSG übernahm sofort die Initiative und schnürte die Heimmannschaft in Düdelsheim in der eigenen Hälfte ein. Schon in der 9. Minute öffnete die MSG das Meisterschaftstor. Alicia Casado traf aus halblinker Position mit einer gefühlvollen Bogenlampe zum 0:1 ins Netz. Ein zweites Mal lag der Ball nach 26 Minuten im Tor. Doch Schützin Evangelia Vlasidou befand sich im Abseits. Ana Perez hatte noch vor dem Wechsel einen Flankenball von Marina Fitzner ins Netz zum 0:2 versenkt.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel zwar etwas offener, aber das Tor der MSG Bad Vilbel geriet nie in Gefahr. Während ein Freistoß von Selina Krüger noch abgewehrt wurde (43.), traf eine Minute später Sophie Trepohl mit einem Linksschuss ins kurze obere Eck zum 0:3. Einen satten Freistoß aus rund 30 Metern versenkte Selina Krüger unter die Querlatte zum 0:4 (57.). Vier Minuten später wurde Ana Perez im Strafraum gefoult. Die Gefoulte trat selbst an und jagte das Leder über das Gehäuse. In den Schlussminuten hatte Sophie Trepohl noch mit einem Pfosten- und Lattenschuss Pech.

 
Eine Fotostrecke zur Meisterschaft findet Ihr unter „Galerie“

 

Die Abschlusstabelle der C-Juniorinnen-Hessenliga:

CM14_HL_Abschluss