MSG Gläserzell/Pilgerzell vs. SC Dortelweil II

Vor dem Anpfiff um 11 Uhr, hieß es für die Spielerinnen und Eltern früh aufstehen, schließlich mussten sich alle auf den langen Weg zum Auswärtsspiel bei der MSG Gläserzell/Pilgerzell machen. Von Beginn an übten die Gegnerinnen ordentlich Druck aus, dem unsere Mannschaft jedoch standhielt. Die Spielanteile waren nahezu gleich verteilt, allerdings zirkulierte der Ball überwiegend im Mittelfeld und somit gab es weder Torchancen für uns noch für Pilgerzell. In der elften Minute bekamen die Gegnerinnen einen Freistoß aus aussichtsreicher Position zugesprochen. Den Schuss pflückte Emelie aber souverän aus der Luft und verhinderte die Führung der Heimmannschaft. Fast im Gegenzug klaute sich Marlene den Ball von ihrer Gegenspielerin und marschierte damit Richtung Tor. Allerdings hielt die Torfrau den Schuss und so blieb es beim 0:0. Die Spielerinnen schenkten sich nichts, Gezuppel am Trikot hier, ein kleiner Schubser dort, aber den Schlag mit der Faust in den Bauch einer unserer Spielerinnen hätte der Schiri doch pfeifen können. Für ein anderes Foulspiel erhielt unsere Mannschaft in der 21. Minute einen Freistoß, den Leonie aus gut 25 Metern leider neben das Tor setzte. Auf der anderen Seite gab es ebenfalls einen Freistoß. Der Ball sprang einmal auf und landete zum 1:0 für die MSG Gläserzell/Pilgerzell in unserem Tor (22. Minute). Zwei Minuten später gab es vor unserem Tor reichlich Gewusel und aufgrund des rutschigen Untergrunds viele Spielerinnen, die auf dem Boden lagen. Eine gegnerische Spielerin behielt jedoch den Durchblick und schob den Ball zum 2:0 über die Linie. In der 29. Minute flog der Ball nach einem erneuten Freistoß in einem sehenswerten Bogen Richtung Tor. Bedauerlicherweise war dies unser Tor und leider zappelte der Ball auch wieder im Netz, sodass es nun 3:0 stand. In der 34. fiel dann das 4:0 und allmählich gab es Zweifel daran, ob unsere Mannschaft das Spiel noch drehen kann. Der Rasen wurde durch den einsetzenden Nieselregen immer rutschiger. Fast bei jedem Zweikampf lagen die Spielerinnen nun auf dem Grün und so hofften alle Zuschauer, dass die Spielerinnen ohne Verletzungen das Spiel überstehen. Für ein Foul an Elea in Höhe des Mittelkreises bekamen wir einen Freistoß. Diesen hämmerte Esther auf Mara, die leider im Abseits stand. Mit zwei Minuten Nachspielzeit pfiff der Schiri zur Pause.

Gleich bei der ersten Aktion in der zweiten Halbzeit ging der Ball verloren und es folgte ein gefährlicher Angriff der MSG Gläserzell/Pilgerzell. Letztlich stand unsere Abwehr aber gut und verhinderte so ein weiteres Tor. In der 45. Minute setzte Elea zu einem schönen Angriff an, schoss den Ball aber über das Tor. In dieser Spielphase stand unsere Mannschaft zu tief, sodass die Gegnerinnen immer wieder vor unserem Tor auftauchten. Zudem jagte nun eine Ecke gegen uns die nächste. Die in der 51. Minute kam sehr gut rein und eine Spielerin der Heimmannschaft schloss zum 5:0 ab. Der Druck auf unsere Mannschaft blieb weiterhin hoch. Erst in der 61. Minute gelang es uns, in Richtung gegnerisches Tor zu laufen. Hannah setzte zum Sprint an und erzielte den Anschlusstreffer. Sogleich war ein Aufschwung bei den Spielerinnen des SC Dortelweil zu spüren, ebenso ein druckvolleres Spiel – leider nur für die nächsten fünf Minuten und leider auch ohne weitere Tore. Dann verlagerte sich das Spiel wieder eher auf unseren Kasten und auch die Zahl der Ecken gegen uns erhöhte sich. In der 66. Minute sah Elea dann die gelbe Karte – warum auch immer. Lea W. setzte sich kurz vor Spielende durch und versuchte, mit einem Distanzschuss einen weiteren Treffer für den SC Dortelweil zu erzielen. Aber auch hier blieb der nächste Treffer für uns aus. Die letzten Minuten des Spiels plätscherten so dahin, sodass der Schiri nach 40 Minuten pünktlich das Aufeinandertreffen abpfiff. 

Es spielten: Emelie P., Esther S., Laura B., Finnja S., Lina Z., Lea W., Leonie E., Zoe S., Mara H., Marlene B., Hannah H., Amelie H., Antonia P., Pauline P., Ela S.

Tore: 1:0 (22. Minute), 2:0 (24. Minute), 3:0 (29. Minute), 4:0 (34. Minute), 5:0 (51. Minute), 5:1 (Hannah H., 68. Minute)