MSG U16 – RSV Germ.Pfungstadt U17 4:1

Am Sonntag den 25.10.15 trafen die U 16 Mädchen der MSB Bad Vilbel und der Tabellen 5 der Hessenliga, die Germania aus Pfungstadt, in einem Freundschaftsspiel aufeinander. Die sogenannte „Abtastphase“ beider Mannschaften dauerte gerade mal 5 Minuten, dann erzielte Alica Gielnik-Casado mit einem platzierten Distanzschuss die frühe 1:0 Führung für die Heimmannschaft. In den darauf folgenden Minuten der ersten Halbzeit spielte nur eine Mannschaft und das waren die „Mädels“ der Spielgemeinschaft aus Bad Vilbel. Die MSG war spielerisch, technisch und kämpferisch klar überlegen und man fragte sich wer hier eigentlich das Team aus der Hessenliga ist. Ana Perez erzielte in der 11 Minute das 2:0 und 6 Minuten später den völlig verdienten 3:0 Halbzeitstand. Das Ergebnis hätte auch wesentlich deutlicher ausfallen können, wenn man die zahlreichen Torchancen genutzt hätte.
In der zweiten Halbzeit musste unsere Mannschaft dem hohen Tempo der ersten Halbzeit Rechnung tragen und es lief nur noch wenig zusammen. Die Gäste kamen nun besser ins Spiel und erarbeiteten sich die eine oder andere Torchance, scheiterten aber meist an unserer Torfrau Anna-Maria Schönig. In der 60 Minute schloss wiederum Ana Perez eine feine Einzelleistung von Kara Liebich zum 4:0 ab. In der 68 Spielminute erzielten die Gäste aus Pfungstadt noch den 4:1 Anschlusstreffer. Dem Tor vorausgegangen war aber ein Foul an unserer Torhüterin.
Fazit Die Mädchen der MSG Bad Vilbel hätten einen Startplatz in der Hessenliga verdient gehabt. Zusätzlich für die Klasse dieser Mannschaft spricht noch, dass mit Stina Liebich Julia Braungardt und Sophie Trepol noch drei Stammspielerinnen nicht im Kader standen.