E: Schlusslicht bezwingt MSG

Nach acht Spielen ohne Niederlage (7 Siege, 1 Remis) setzte es für die MSG Bad Vilbel die erste Auswärtsniederlage.

Isabella Kovac endschied nach fünf Minuten mit ihrem Doppelschlag die Partie und brachte sie die leicht geschwächte MSG auf die Verliererstraße. Die MSG versuchte nach den Gegentoren, doch es wollte einfach kein Treffer im ersten Abschnitt fallen. Im zweiten Durchgang ging es nur noch in eine Richtung, doch mehr als ein Tor sollte an diesem Frühlingshaften Mittwochabend nicht mehr fallen. Den Anschlusstreffer zum 2:1-Endstand erzielte Youngster Elea Stachnowski mit einem 15-Meter-Schuss. Die MSG Versuche landeten oft neben dem FSV-Tor oder wurden von den Bergenerinnen Defensivspielkräften geblockt.

„Heute haben wir den Gegner einfach unterschätzt, so kommt nun mal auch so eine Niederlage zu stande. Vorne haben wir unsere Qualitäten nicht einsetzen können und hinten standen wir bei beiden Toren schlecht zum Gegner. Ich muss den FSV für ihre aufopferungsvoll kämpferische Leitung loben, doch am nächsten Mittwoch zu Hause (Dortelweil) wird es eine klare Antwort geben“, kommentierte Mario Sarroca und fügte hinzu „Ich möchte im Namen des gesamtem Teams Luisa Thiel gute Besserung nach ihrer OP (Blinddarmentzündung) wünschen und hoffe sie bald möglichst wieder im Kader begrüßen zu dürfen“, erklärte der MSG-Trainer.

Nächstes Spiel: Mittwoch, 13.05.2015, 18:00 Uhr MSG Bad Vilbel – FSV Bergen