U-14 Gruppenliga, C-Juniorinnen, Heimspiel gegen Niederursel

Gruppenliga C-Juniorinnen, 9. Spieltag, 2. November 2019

Drei Punkte für ein tolles Spiel

Das Wetter zeigte sich wieder einmal von seiner herbstlichen Seite, aber unsere Spielerinnen trotzten dem Wind und kamen strahlend auf den Platz. Schließlich wollten sie heute endlich wieder drei Punkte einfahren.

Pünktlich pfiff die Schiedsrichterin an und die MSG machte von Beginn an Druck nach vorne. Einen unserer ersten Angriffe unterbanden die Gegnerinnen durch ein Foul, das einen Freistoß für uns nach sich zog. Elea S. führte ihn mit viel Gefühl aus, aber leider ging der Ball knapp drüber. Und so ging es die ersten Minuten weiter: viele schöne Angriffe, aber kein Tor. Doch ab der 6. Minute sollte sich das ändern, denn Lea W. kam zum Schuss und versenkte die Kugel zum 1:0. Zwei Minuten später stand es – ebenfalls durch ein Tor von Lea W. – bereits 2:0 und in der 9. Minute erhöhte Elea S. nach einem schönen Doppelpass mit Lea W. auf 3:0. Beim nächsten Angriff schoss Elea den Ball mit solch einer Wucht Richtung Tor, dass die Gegnerin die Hand zu Hilfe nehmen musste, um ihr Gesicht vor dem Ball zu schützen. Folgerichtig entschied die Schiedsrichterin auf Elfmeter, den Leonie E. zum 4:0 verwandelte. In der 16. Minute zog Emmi B. dann aus dem Rückraum ab und die Torhüterin aus Niederursel musste bereits zum fünften Mal hinter sich greifen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen unsere Spielerinnen ihre Konzentration ein wenig schleifen, sodass der Spielverlauf vor sich hinplätscherte. In der 68. Minute brachte Pauline P. den Ball vor das gegnerische Tor, aber die Torhüterin wehrte den Schuss ab. Allerdings hielt sie ihn nicht fest, sondern ließ ihn lediglich abprallen, sodass Zoe S. zum 6:0 abstauben konnte. Nach einem bösen Foul an Elea S. zirkelte Leonie E. den anschließenden Freistoß zwar schön auf´s Tor, aber der Ball touchierte die Latte und ging von dort aus knapp drüber. Die letzte Chance in diesem Spiel bot sich dann für Pauline P.: mit dem Ball am Fuß lief sie alleine auf das Tor zu, aber wie von Geisterhand tauchte plötzlich eine Gegenspielerin auf, die mit einem Sprung zwischen Pauline und dem Tor das eigentlich schon sicher geglaubte siebte Tor verhinderte.

Auch in diesem Spiel zeigten unsere Mädels erneut klasse Kombinationen, der Ball lief schön durch die Reihen und die MSG-Abwehr verteidigte wieder einmal sehr souverän, sodass es keine Gegentore gab. Endlich passte das Endergebnis in Höhe von 6:0 auch zum Auftritt unserer Mannschaft.

Ein großes Dankeschön geht wieder an Lukas W., der auch bei diesem Spiel professionell die Seitenlinie im Blick hatte und gekonnt mit der Flagge hantierte!

Kader: Lea K., Elea S., Clara P., Emma P., Pauline P., Emmi B., Laura B., Lea W., Leonie E., Jule S., Antonia G., Zoe S., Antonia P.

Tore: 1:0 (6. Minute, Lea W.), 2:0 (8. Minute, Lea W.), 3:0 (9. Minute, Elea S.), 4:0 (11. Minute, Leonie E.), 5:0 (16. Minute, Emmi B.), 6:0 (58. Minute, Zoe S.)