U10/11 – Spielberichte 2015/16

 MSG U 10 geht nach 4:0 Heimsieg über den FFV Oberursel als Tabellenzweiter in die Winterpause
Die MSG hat den FFV Oberursel verdient mit 4:0 bezwungen. Bereits in der 8 Minute konnte Elea Stachnowski mit einem platzierten Flachschuss von der Strafraumgrenze die Oberurseler Torhüterin überwinden. Es dauerte allerdings bis zur 42. Minute, bis Julia Seekamp das 2. Tor markieren konnte. Und nach schönem Alleingang konnte Julia Seekamp in der 46. Minute dann auf 3:0 erhöhen. Den Schlusspunkt setzte Marlene Hoffbauer in der 48. Minute mit dem 4:0. Nach diesem Sieg steht die MSG vor der Winterpause auf einem hervorragenden 2. Platz in der Tabelle. Der Abstand zum Spitzenreiter aus Bornheim, den die MSG in der vergangenen Woche mit 3:0 bezwungen hatte, beträgt nur einen Punkt. Dieser Erfolg beruht auf der mannschaftlichen Ausgeglichenheit der Vilbelerinnen. Von 11 Spielen verloren die Mädchen der MSG nur ein Spiel und kassierten insgesamt nur 3 Gegentore. Eine tolle Leistung, an die im Frühjahr nahtlos angeknüpft werden soll.
Dienstag 6.10.2015
FV Oberursel – MSG Bad Vilbel 1:1
Die MSG übernahm von Beginn an die Initiative. Dennoch war das Spiel in der 1. Halbzeit sehr zerfahren. Die Oberurselerinnen konnten ein ums andere Mal die Abwehr der MSG überlaufen. So fiel wenig überraschend nach einem Konter in der 19. Minute das 1:0 für Oberursel (Olivia Hall). Eine Umstellung in der Abwehr der MSG führte dann dazu, dass der FV in der 2. Halbzeit kein einziges Mal mehr vor das Tor der MSG kam. Es entwickelte sich ein Sturmlauf auf das Tor des FV. In der 35. Minute fiel endlich der mehr als verdiente Ausgleich durch Marlene Hofbauer. Die Mädchen aus der Brunnenstadt erarbeiteten sich nun Chance um Chance. Doch das Glück war an diesem Tag auf Seiten von Oberursel; allein dreimal ging der Ball noch an den Pfosten des FV. Am Ende blieb es beim 1:1 und die MSG musste sich trotz drückender Überlegenheit in der 2. Hälfte mit dem Unentschieden begnügen.
 Sonntag 11.10.2015
MSG Bad Vilbel siegt souverän mit 4:0 gegen SC Riedberg
Bei strahlendem Sonnenschein zeigte die MSG eine sehr gute Leistung und gewann gegen den SC Riedberg mit 4:0. Bereits in der 2. Minute konnte Marlene Hofbauer die Torhüterin des SC mit einem platzierten Flachschuss zum ersten Mal überwinden. Die MSG kontrollierte das Geschehen und ließ nach hinten nichts anbrennen. Im Mittelfeld machten Liv Bender und Lea Knauft ein gutes Spiel. Es dauerte jedoch bis zur 20. Minute, bis Elea Stachnowski das 2:0 markieren konnte. Elea war es auch, die dann mit einem tollen Schuss in den Winkel in der 30. Minute das 3:0 erzielte. Weitere gute Möglichkeiten ergaben sich durch Alexandra Schlottner und Franzi Tischbein. In der 40 Minute war es dann Julia Seekamp, die ihre ganze Schnelligkeit ausspielte und nach schönem Solo zum 4:0 Endstand einschoß.
U 11 BSC Schwalbach – MSG Bad Vilbel 0:0
Die MSG hat in Schwalbach ein sehr gutes 0:0 erkämpft. Gegen die offensiv starken Schwalbacherinnen spielten die MSG Mädchen mit einer 3er-Abwehr. Lola Halm hatte dabei die Aufgabe, die torgefährlichste Spielerin der Schwalbacher (Cheyenna Oneal) in Manndeckung zu nehmen. Durch diese Maßnahme und die wiederum starke Abwehrleistung von Isabel Kruell und Anika Huber konnten sich die Schwalbacherinnen während des gesamten Spiels nur wenige Chancen erarbeiten. Mit hohem Tempo und großer Intensität wogte das Spiel hin und her. Die Mittelfeldspielerinnen, allen voran Marlene Hofbauer, absolvierten ein riesiges Laufpensum. In der 23. Minute wurde Julia Seekamp im Strafraum des BSC gefoult. Den fälligen Elfmeter konnte die Schwalbacher Torhüterin aber halten. In der zweiten Halbzeit hatte Julia Seekamp zwei Großchancen, als sie jeweils frei vor dem Tor des BSC zum Schuss kam; aber der Ball fand nicht den Weg ins Netz. So blieb es beim 0:0. Insgesamt wäre ein Sieg für die MSG an diesem abend durchaus möglich gewesen.
MSG U11 gewinnt ihr zweites Spiel
MSG U11 – Tura Niederhöchstadt 2:1
 Die MSG hat im zweiten Saison-Spiel den zweiten Sieg eingefahren. In einem bis zum Ende spannenden Spiel besiegten die Vilbelerinnen die Tura Niederhöchstadt mit 2:1. Dabei hatte das Spiel für die MSG unglücklich begonnen. Denn bereits den ersten Schuss aufs Tor musste die ansonsten starke Emily Koehler passieren lassen (5. min., Caroline Kauzinger). In der Folgezeit erarbeiteten sich die Spielerinnen der MSG ein Übergewicht. Doch es dauerte bis zur 30. Minute, bis der Ausgleich durch Marlene Hofbauer fiel. Das verlieh dem Spiel der MSG neuen Schwung und in der 36. Minute war es wiederum Marlene Hofbauer, die nach schöner Vorarbeit von Lola Halm den zweiten Treffer markieren konnte. Zum Ende des Spiels war die Abwehr der MSG noch einmal gefordert, aber Isabel Kruell und Anika Huber ließen nichts mehr anbrennen. Die starke Mannschaftsleistung der MSG mit schönen spielerischen Ansätzen wurde mit einem verdienten Sieg belohnt.