U14 – Beide Teams mit Siegen !

U14I: Sieg dank Leistungssteigerung in zweiter Hälfte

Mit einer laut Trainer Rüdiger Köhler „erschreckend schwachen“ ersten Halbzeit taten sich die Spielerinnen der MSG Bad Vilbel auf dem Nieder-Ramstädter Rasenplatz sehr schwer. Nachdem man sich in der Vorwoche nach einer starken Leistung unglücklich dem Ligamitfavoriten FFC Frankfurt geschlagen geben musste, zeigten sich im Spiel gegen Nieder-Ramstadt ungewohnte schwächen in Punkto Ballannahme, Passgenauigkeit und Torabschluss. Trotzdem blieben die Vilbelerinnen das gesamte Spiel über feldüberlegen und konnten sich in der ersten Halbzeit ein halbes Dutzend an Torchancen erspielen – ohne dabei aber erfolgreich abzuschließen.
Eine 100%ige Leistungssteigerung im zweiten Durchgang sicherte der MSG schlussendlich den 3:0 Auswärtssieg: Nachdem sie zwei Abwehrspielerinnen und anschließend noch die Torhüterin im Strafraum gekonnt ausgespielt hatte, erzielte Michelle Carpio den erlösenden Führungstreffer(42.). Das 2:0 markierte Ana Perez, nachdem sie den Ball durch einem von Alicia Casado getretenen Freistoß in Uwe Seeler-Manier mit dem Hinterkopf im gegnerischen Tor unterbringen konnte (56.). Nur eine Minute später stellte Ana Perez mit einem Sololauf aus 30 Metern den 3:0 Endstand her (57.).

U14II: Gelungener Auftakt in Oberhessen

Mit einem 8:0-Kantersieg starteten die Mädchen der MSG Bad Vilbel in die neue Runde. Von Beginn an nahmen die Vilbelerinnen das Heft in die Hand und erspielten sich durch sehenswerte Kombinationen zahlreiche Einschussmöglichkeiten. In der 11. Spielminute nutzte Leonie Springer einen zu kurz geratenen Abstoß der gegnerischen Torhüterin zum 1:0. Kurz vor Pausenpfiff bewies Leonie Springer abermals ihren Torriecher und erhöhte auf 2:0 (32.).
Auch nach dem Wechsel kannte die Partie nur eine Richtung: Jessica Böcher gelang das Kunststück, innerhalb von 30 Sekunden zwei Tore zu erzielen (39., 40.). Mit zwei weiteren Treffern schraubte sie das Ergebnis auf 6:0 in die Höhe (47., 56.). Für ihre starke Leistung belohnte sich Annalena Springer mit dem 7:0 in der 61. Minute. Den Schlusspunkt zum 8:0 setzte mit ihrem fünften Treffer erneut Jessica Böcher.