U14-GRUPPENLIGA, C-JUNIORINNEN, AUSWÄRTSSPIEL GEGEN Oberrad

Gruppenliga C-Juniorinnen, 07.März 2020

Drei weitere „Hartplatzpunkte“

Diesmal waren alle Beteiligten vorgewarnt: das Spiel gegen Oberrad sollte auf einem Hartplatz stattfinden. Mittlerweile schon fast Standard für unsere Mädels, sorgte dieser Umstand allerdings für zahlreiche Anekdoten der anwesenden Väter, die früher (angeblich) „ausschließlich auf Brasche“ gespielt hätten, und dass im „Knie immer noch roter Sand drin“ sei. Spaß beiseite. Die Spielerinnen waren trotz recht kühler Temperaturen frohgemut und wollten nach dem tollen Spiel gegen Mittelbuchen erneut mit drei Punkten nach Hause fahren. Gleich zu Beginn zeigte sich die Taktik der Gegner: mit hohen Bällen vor unser Tor kommen und die Kugel dann über die Linie bringen. Lea im Tor der MSG bekam diese Taktik dann auch als Erste zu spüren, denn die ersten Bälle kamen hoch auf ihr Tor; allerdings ohne nennenswerten Erfolg, denn Lea wehrte einen nach dem anderen ab.

Ganz anders verlief der erste Angriff der MSG. Julia spielte den Ball von außen gut auf Leonie, die vor dem Tor stehend in der fünften Minute zum 1:0 traf. Im Verlauf des Spiels zeigte sich, dass sich unsere Mädchen mit dem Hartplatz nicht wirklich anfreunden werden, denn der Ball lief das ein oder andere Mal ins Leere und konnte so von den Oberräderinnen abgefangen werden. Dennoch verfolgten die MSG-Spielerinnen ihr Spiel und kamen in der 12. Minute zu einer Ecke, die zwar ein wenig verunglückt reinkam, aber Zoe nutzte sie eiskalt, um aus spitzem Winkel das 2:0 zu erzielen. Nach dem Ausbau der Führung kam nun auch ein wenig Ruhe in das MSG-Spiel, was wieder einmal an unserer starken Abwehr lag und an Julia, die an fast jeder Ecke des Spielfeldes zu finden war. Das Spiel ging dann eine Zeitlang hin- und her. Angriffe von uns wie auch von den Oberräderinnen gingen entweder am Tor vorbei oder wurden von der Torfrau gehalten. Einen schön herausgespielten Angriff der Gastmannschaft unterband Elea, die losspurtete und die Gegenspielerin entscheidend stören konnte, sodass deren Ball von Lea nur noch aufgenommen werden musste. Auf der anderen Seite gab Jule einen tollen Schuss auf das Tor ab, der allerdings von der Torfrau pariert wurde. Auch beim Nachschuss fehlte dann das Quäntchen Glück für Pauline, sodass es zur Pause immer noch 2:0 für die MSG stand.

In der zweiten Hälfte blieb Oberrad seiner „hohen-Bälle-Taktik“ treu und auch die MSG zeigte sich wieder einmal von ihrer hektischeren Seite. Das aktive „auf den Ball Zugehen“ ließ etwas nach, sodass die Mädchen zwar schöne Kombinationen spielten, aber unter Druck immer wieder dem Ball hinterherliefen. Beruhigend war, dass wir mit zwei Toren vorne lagen. Und dies wirkte sich dann doch noch auf das weitere Spiel aus, denn recht souverän kam in der 56. Minute der Pass auf Elea, die um die herausgelaufene Torfrau herumdribbelte und zum 3:0 einschob. Acht Minuten später dribbelte auch Zoe Richtung Oberräder Tor und erzielte nach einem schönen Schuss den 4:0 Endstand.

 

Kader: Lea K., Emmi B., Antonia P., Elea S., Pauline P., Laura B., Leonie E., Julia F., Zoe S., Jule S., Lena P., Antonia G.

Tore: 1:0 (5. Minute, Leonie E.), 2:0 (12. Minute, Zoe S..), 3:0 (56. Minute, Elea S.), 4:0 (64. Minute, Zoe S.)