U14/U15-1 – Spielberichte 2016/17

U15-I Heimspiel gegen Pohlheim  2:1

Nachdem unsere Mädels in den ersten zwei Ligaspielen schon sehr früh in Führung gegangen waren, standen die Vorzeichen im Heimspiel gegen Pohlheim genau entgegengesetzt: Unsere Mädels waren noch gar nicht richtig auf dem Platz, da schlug der Ball nach einem gegnerischen Angriff bereits in der ersten Minute im Tor der MSG ein.

Die Frage war nun, wie unsere Mädels den frühen Rückstand weckstecken würden.

In den ersten zehn Minuten agierten die Mädels noch nervös und leisteten sich gegen die früh störenden Gegnerinnen leichte Abspielfehler im Spielaufbau. Lara versuchte es wiederholt mit langen Abschlägen.

Im Laufe der ersten Halbzeit wurden die Zuspiele dann genauer und immer wieder versuchte es Sophie mit Fernschüssen auf das Tor von Pohlheim, doch oft war noch ein gegnerischer Fuß dazwischen und blockte den Schuss ab. Die Gegnerinnen spielten ihrerseits lange Bälle auf ihre Stürmerinnen, doch unsere Abwehr stand jetzt sicher und ließ, bis auf einen Torschuss kurz vor der Pause, nichts mehr zu.

Sofort nach Anpfiff der zweiten Halbzeit merkten die Zuschauer, dass unsere Mädels jetzt nochmal einen Gang zulegten. Die Gegnerinnen kamen kaum noch zu Entlastungsangriffen. Die zweite Halbzeit gehörte eindeutig unseren Mädels und sie zeigten enormen Kampfgeist und den unbändigen Willen, dieses Spiel noch drehen zu wollen. Alle waren voll konzentriert und es rollte ein Angriff nach dem anderen.

Die besten Chancen waren zwei Torschüsse von Geraldine aus etwa 25m Entfernung in der 60. und 63. Minute, von denen die gegnerische Torhüterin den zweiten Schuss nur mit Mühe zur Ecke lenken konnte. Der Ausgleich war schon längst verdient und es war nur noch eine Frage der Zeit, wann der Ball im Netz sein würde.

Nach einem Handspiel einer Pohlheimer Spielerin in der 66. Minute ca. 5 Meter außerhalb der linken Strafraumecke nahm sich Sophie den Ball und schoss den Freistoß direkt in hohem Bogen auf das Tor von Pohlheim. Der Ball senkte sich hinter der Torhüterin und knapp unter der Unterkante der Latte ins Tor. Es stand 1:1.

Jetzt wollten die Mädels mehr und in der Nachspielzeit wurden sie mit einem tollen Spielzug belohnt:

Der Ball kam zu Jamie, die flach auf Leonie passte. Leonie spielte direkt zurück auf Lilly W., die auf der linken Seite einen schönen Pass durch die Abwehrreihe von Pohlheim auf die gestartete Leonie spielte. Leonie lief mit Ball in den 16er und etwa 2 Meter vor der Auslinie passte sie von links zurück in den 5m-Raum. Dort war Alena zur Stelle und schoss den Ball gegen die Laufrichtung der Torhüterin halbhoch links ins Tor. Es stand völlig verdient 2:1 in der 71. Minute.

Drei Minuten später war das Spiel zu Ende und der Jubel bei den Mädels riesengroß.

Auch wenn in diesem Bericht nicht alle Spielerinnen namentlich erwähnt sind. Heute hat jede Spielerin aufopferungsvoll gekämpft und gezeigt, dass hier eine Mannschaft auf dem Platz war, die nie aufgibt. Es war eine wirklich tolle Leistung.

 

U15-I Hitzeschlacht gegen KSV Hessen Kassel

Unser erstes Auswärtsspiel in dieser Saison führte uns nach Kassel. Anpfiff war um 13 Uhr und bei über 30°C entwickelte es sich zum echten Prüfstein, denn man konnte heute den unbedingten Willen unserer Mädels sehen, das Spiel zu gewinnen.

Gleich in der ersten Minute nahm Leonie einer gegnerischen Abwehrspielerin den Ball am 16er ab, lief auf das KSV-Tor zu und schoss den Ball flach nach rechts, doch die Kasseler Torhüterin wehrte den Ball im Liegen nach vorne ab. Der Nachschuss von Anna-Tabea ging dann leider nur an die Querlatte. In der 2. Minute dann ein Torschuss durch Lilly W. über das Tor.

In der 3. Minute fiel das 1:0 für die MSG durch Leonie, die ein ungenaues Abspiel einer gegnerischen Abwehrspielerinnen abfing, alleine auf das KSV-Tor zulief und unten rechts einschob.

Nach einem harmlosen Freistoß in der 6. Minute, der beim Gegner landete, gab es in der 7. Minute nach einer Ecke den nächsten Torschuss durch Lilly R..

Die erste Viertelstunde gehörte eindeutig unseren MSG-Mädchen, auch wenn in der 11. Minute ein verunglückter Pass von Lara beim Spielaufbau beim Gegner landete, der den Ball aber über Lara am Tor vorbeilupfte.

Ab der 15. Minute kamen dann die Mädchen vom KSV besser ins Spiel und bis zur Pause gab es in der 21. Minute nur noch einen Schuss auf das KSV-Tor von Leonie von Höhe der Strafraumgrenze, den die KSV-Torhüterin mit Mühe festhalten konnte, sowie in der 25. Minute einen Freistoß des KSV auf unser Tor, den Lara ohne Probleme abfing.

Mit 1:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause, in der sich beide Teams bei dieser Hitze ein wenig erholen konnten (trotz zweier Trinkpausen während des Spiels).

Die zweite Halbzeit war dann geprägt mit vielen Ballbesitzwechseln im Mittelfeld. Beide Teams neutralisierten sich jetzt und Torraumszenen wurden immer seltener. Es wurde um jeden Ball erbittert gekämpft. In der 39. Minute vereitelte Lara dann eine 100%ige Torchance der Gastgeber: Lara warf sich quer vor die alleine auf das MSG-Tor zulaufende Gegnerin und pflückte ihr noch den Ball vom Fuß. Das war die größte Chance für Kassel in der 2. Halbzeit.

Unsere Mädels kämpften gegen die ebenfalls starken Gegnerinnen bis zum Umfallen und wurden am Ende mit dem 1:0 belohnt.

 

MSG Bad Vilbel – TSV Pfungstadt   11:0 (Spielabbruch nach der 1. Halbzeit)

Bei bestem Fußballwetter fieberte unsere U15 am Freitagabend dem Saisonauftakt in der Hessenliga entgegen. Es ging – so glaubte man zumindest – gleich gegen einen Favoriten um die Meisterschaft, denn Pfungstadt wurde in der vergangenen Saison Hessenliga-Vizemeister.

Der nachfolgende Spielverlauf überraschte die Zuschauer dann um so mehr:

Gleich in der ersten Minute kamen unsere Mädchen gefährlich vor das Tor von Pfungstadt, doch der Schuss von Isabel wurde noch abgeblockt. In der 3. Minute war es dann Leonie, die das 1:0 für die MSG erzielte.

Von Anfang an kannte das Spiel nur eine Richtung und die Geschwindigkeit, mit der unsere Mädchen auf das Tor von Pfungstadt spielten, konnte der Gegner nicht mithalten. In der 4. Minute brachte Laeti von der linken Seite eine scharfe Hereingabe in den Strafraum, wo eine gegnerische Spielerin nicht mehr ausweichen konnte und den Ball unglücklich in das eigene Tor beförderte.

In der 6. und 7. Minute erhöhte dann die spielerisch bestens aufgelegte Leonie auf 4:0 ehe in der 15. Minute Sophie auf 5:0 erhöhte.

Die Zuschauer sahen in der Folge schönen Kombinationsfußball von unseren Mädchen, alle waren ständig in Bewegung, das Spiel wurde über unsere sichere Abwehr immer wieder von hinten heraus neu aufgebaut. Lara war im Tor beschäftigungslos und half unserer Abwehr beim Spielaufbau mit.

Wiederholt gelang es, mit gefährlichen Steilpässen über außen und schönen Pässen aus dem Mittelfeld durch die gegnerische Abwehr, die Abseitsfalle der Gegner zu umgehen. So erhöhte Leonie in der 19. Minute auf 6:0 und Sophie in der 23. Minute auf 7:0.

Insgesamt eine super Mannschaftsleistung aller Mannschaftsteile, die sehr gut miteinander harmonierten.

Zwischen der 25. Minute und der 34. Minute erzielte Leonie weitere 4 Tore und so ging es mit 11:0 in die Halbzeitpause, einem Ergebnis, mit dem vorher niemand auch nur annähernd gerechnet hatte.

Ebenso hatte auch keiner damit gerechnet, dass nach der Halbzeitpause die gegnerische Trainerin einen Spielabbruch beim Schiedsrichter anmeldete und dieser es dann unseren Trainern mitteilte. So hatte dieses erste Saisonspiel nur eine Halbzeit gedauert und unsere Mädchen, Trainer und Zuschauer waren doch sehr verwundert über das vorzeitige Ende.

 

2.Spieltag   (11.09.2016)

KSV Hessen Kassel – MSG Bad Vilbel 0:1 (0:1)

Unser erstes Auswärtsspiel in dieser Saison führte uns nach Kassel. Anpfiff war um 13 Uhr und bei über 30°C entwickelte es sich zum echten Prüfstein, denn man konnte heute den unbedingten Willen unserer Mädels sehen, das Spiel zu gewinnen.

Gleich in der ersten Minute nahm Leonie einer gegnerischen Abwehrspielerin den Ball am 16er ab, lief auf das KSV-Tor zu und schoss den Ball flach nach rechts, doch die Kasseler Torhüterin wehrte den Ball im Liegen nach vorne ab. Der Nachschuss von Anna-Tabea ging dann leider nur an die Querlatte. In der 2. Minute dann ein Torschuss durch Lilly W. über das Tor.

In der 3. Minute fiel das 1:0 für die MSG durch Leonie, die ein ungenaues Abspiel einer gegnerischen Abwehrspielerinnen abfing, alleine auf das KSV-Tor zulief und unten rechts einschob.

Nach einem harmlosen Freistoß in der 6. Minute, der beim Gegner landete, gab es in der 7. Minute nach einer Ecke den nächsten Torschuss durch Lilly R..

Die erste Viertelstunde gehörte eindeutig unseren MSG-Mädchen, auch wenn in der 11. Minute ein verunglückter Pass von Lara beim Spielaufbau beim Gegner landete, der den Ball aber über Lara am Tor vorbeilupfte.

Ab der 15. Minute kamen dann die Mädchen vom KSV besser ins Spiel und bis zur Pause gab es in der 21. Minute nur noch einen Schuss auf das KSV-Tor von Leonie von Höhe der Strafraumgrenze, den die KSV-Torhüterin mit Mühe festhalten konnte, sowie in der 25. Minute einen Freistoß des KSV auf unser Tor, den Lara ohne Probleme abfing.

Mit 1:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause, in der sich beide Teams bei dieser Hitze ein wenig erholen konnten (trotz zweier Trinkpausen während des Spiels).

Die zweite Halbzeit war dann geprägt mit vielen Ballbesitzwechseln im Mittelfeld. Beide Teams neutralisierten sich jetzt und Torraumszenen wurden immer seltener. Es wurde um jeden Ball erbittert gekämpft. In der 39. Minute vereitelte Lara dann eine 100%ige Torchance der Gastgeber: Lara warf sich quer vor die alleine auf das MSG-Tor zulaufende Gegnerin und pflückte ihr noch den Ball vom Fuß. Das war die größte Chance für Kassel in der 2. Halbzeit.

Unsere Mädels kämpften gegen die ebenfalls starken Gegnerinnen bis zum Umfallen und wurden am Ende mit dem 1:0 belohnt.