U15-II erstes Quali-Spiel für die Gruppenliga gegen DJK Bad Homburg

MSG Bad Vilbel – DJK Bad Homburg 3:0 (2:0)

(23.09.2016)

Im ersten Qualifikationsspiel für die Gruppenliga ging es zu Hause gegen die DJK Bad Homburg. Für die meisten unserer Mädels, die in der letzten Saison noch ohne Wertung auf dem 7er-Feld spielten, war es das erste C-Juniorinnen-Punktspiel auf dem ungewohnten 9er-Feld.

Zudem mussten wir kurzfristig auf die U12-Torhüterin Emilie zurückgreifen, da sich Kim bei einer Hessenauswahl-Veranstaltung befand und sich Lara einen Tag vor dem Spiel verletzte. Und Emilie machte ihre Sache wirklich ordentlich, war immer konzentriert und ließ bis zum Spielende kein Tor für die Gegnerinnen zu.

Während unsere Mädels bemüht waren, das Spiel von hinten heraus mit viel Ballbesitz aufzubauen, verlegten sich die Gegnerinnen aus Bad Homburg, die ohne Auswechselspielerinnen angereist waren, in erster Linie darauf, das Passspiel der MSG zu stören. Im gegnerischen Strafraum war oft kein Durchkommen, da sich die Gegnerinnen sehr weit zurückzogen und unsere Mädels dadurch keine Lücke fanden. Nur Torschüsse aus der zweiten Reihe waren möglich.

So brauchte es ein wenig Glück zum 1:0 (31‘), denn eine Hereingabe von Loreen von der rechten Seite in Höhe der Grundlinie lenkte die Bad Homburger Torhüterin unglücklich in das eigene Tor.

Das 2:0 (34‘) war dann ein sehr schön herausgespieltes Tor durch Tabea, die im 5-Meter-Raum goldrichtig stand und eine Hereingabe von rechts in den Rückraum nur noch einschieben brauchte. Mit 2:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begannen unsere Mädels druckvoll und nach einer Ecke von links folgte ein Handspiel einer Bad Homburger Spielerin im Strafraum. Es gab einen Elfmeter, den Loreen flach rechts verwandelte. Das 3:0 (38‘) war gleichzeitig der Endstand.

Im Laufe der zweiten Halbzeit kamen auch die bis dahin noch nicht eingewechselten Auswechselspielerinnen zum Einsatz und konnten erste Erfahrungen auf dem 9er-Feld sammeln.

Es gab noch einige sehr gute Chancen, den Spielstand zu erhöhen und die Bad Homburger können sich bei ihrer Torhüterin bedanken, die dies mit guten Paraden verhinderte.

Insgesamt ein sehr ordentlicher erster Auftritt unserer Mädels, die damit einen ersten Schritt in Richtung Gruppenliga gemacht haben.