U15-II Kreisliga-Heimspiel gegen TSG Neu-Isenburg

MSG Bad Vilbel – TSG Neu-Isenburg   3:2 (3:0)

(01.10.2017)

 

Für das heutige Spiel mussten wir uns mit drei D-Juniorinnen (Franzi, Lola und Anika) sowie der noch jüngeren Clara im Tor verstärken, da einige Stammspielerinnen auf Klassenfahrt waren.

Die Zuschauer sahen zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten.

In der ersten Halbzeit waren wir drückend überlegen. Nach einem Sololauf von Rialda gingen wir bereits in der 9. Spielminute mit 1:0 in Führung. Jenny – heute mit viel Platz – traute sich nach vorne und erhöhte für unser Team mit einem schönen Flachschuss ins linke Eck auf 2:0 (16‘). Die eingewechselte Franzi erzielte in der 23. Spielminute sogar das 3:0.

Von Neu-Isenburg in der ersten Halbzeit nur wenig zu sehen. Die Schüsse, die auf unser Tor kamen, konnte die sehr konzentriert spielende Clara im Tor allesamt entschärfen.

Wie ausgewechselt begannen die Gäste die zweite Halbzeit. Sie störten jetzt früher und brachten unser Team damit in Schwierigkeiten. Als dann unser Mittelfeld nach Ballverlust nicht mehr konsequent mit zurück arbeitete, kamen die Gäste zu gefährlichen Torchancen und innerhalb von nur vier Minuten verkürzten sie auf 3:2 (44‘ und 48‘).

Das Spiel war wieder offen. Neu-Isenburg drängte nun auf den Ausgleich, doch unsere Mädels verteidigten tapfer die Führung.

Kurz vor Schluss knickte Lisa noch unglücklich um und verletzte sich am Knöchel. Da sie nicht mehr auftreten konnte, wurde sie ins Krankenhaus gefahren. Wir alle wünschen ihr gute Besserung!

Die restlichen Minuten des Spieles wurden zur Nebensache. Das Spiel endete schließlich mit 3:2 für unser Team. Auf Grund der zweiten Halbzeit hätten wir uns auch über ein Unentschieden nicht beschweren können.

Vielen Dank an unsere Jüngsten, die uns heute so prima unterstützt haben. Alle vier haben ein tolles Spiel gemacht.

Vielen Dank auch an die Spielerinnen aus Neu-Isenburg, die als super-faire Mannschaft aufgetreten sind und sich nach dem Spiel noch nach Lisa erkundigt und ihr ebenfalls gute Besserung gewünscht haben.