U15-II zweites Quali-Spiel für die Gruppenliga gegen JFV Dreieich

JFV Dreieich – MSG Bad Vilbel 1:7 (1:4)

(01.10.2016)

Für das zweite Qualifikationsspiel zur Gruppenliga fuhren wir nach Offenthal.

Die ersten 15 Minuten spielten die Mädels genauso, wie es sich das Trainerteam vorgestellt hatte. Alle waren ständig in Bewegung und immer anspielbar. Der Aufbau des Spieles erfolgte von hinten heraus, der Gegner wurde kommen gelassen, über Links- und Rechtsaußen wurde das Spiel schnell und breit gemacht, um dann bis zur Grundlinie zu gehen und in den Strafraum zu flanken bzw. um so Platz für unser Passspiel im Mittelfeld zu schaffen. Eine ganz starke Leistung unserer Mädels in der ersten Viertelstunde, die mit drei schönen Toren von Loreen (8‘ und 11‘) sowie Marie Elaine (15‘) zum 3:0 Zwischenstand belohnt wurden.

Die Gegnerinnen zogen sich in der Folge sehr weit in ihre eigene Hälfte zurück und machten die Räume vor ihrem Tor eng. Ein Konter von Dreieich führte dann auch zum einzigen Gegentor der Partie. Eine Spielerin des Gegners stand plötzlich in der linken Hälfte des Strafraumes völlig frei und schloss erfolgreich zum 3:1 (26‘) ab.

Die richtige Antwort lieferte Chiara mit dem 4:1 (32‘) und stellte kurz vor der Halbzeitpause den alten Drei-Tore-Vorsprung wieder her.

In der zweiten Halbzeit – wie schon ab Mitte der ersten Halbzeit – ließen wir uns dann leider immer wieder auf Dribblings im Mittelfeld ein, das Spiel wurde von uns nicht mehr auf die gesamte Spielfeldbreite verlagert und so waren es eher Einzelaktionen, die noch für Torgefahr sorgten. Chiara erhöhte kurz nach Wiederanpfiff auf 5:1 (36‘) und Tony schoss in der 41. Minute das 6:1.

Sehenswert war ein Alleingang von Leonie von der Mittellinie aus, die sämtliche Gegnerinnen umkurvte und im Strafraum zum Torschuss kam. Leider prallte der Ball vom langen Pfosten an den kurzen Pfosten und von dort wieder ins Spielfeld. In der 62. Minute war Leonie dann doch noch erfolgreich und erzielte das 7:1 für unsere Mädels. Dies war auch der Endstand.

Mit diesem Sieg ist die Qualifikation zur Gruppenliga geschafft und vor allem die erste Viertelstunde macht Hoffnung auf eine gute spielerische Weiterentwicklung unserer Mannschaft.