U16/U17 – Spielberichte 2015/16

MSG Bad Vilbel – SG Bornheim GW 11:0 (5:0)

Am Mittwochabend trafen auf dem Heilsberg der Tabellenführer MSG Bad Vilbel und der Tabellendritte, die B –Juniorinnen des SG Bornheim aufeinander.

Die Mädchen der MSG waren gewarnt, denn die Bornheimerinnen zeigten im Duell der Verfolgerinnen eine ansprechende Leistung und verloren erst nach großem Kampf das Aufeinandertreffen mit den in der Tabelle vor ihnen rangierenden Egelbacherinnen mit 0:2.

Unsere Mädels hatten einen Start nach Maß, denn schon nach 3. Minuten verwandelte Julia Braungardt einen Traumpass von Alicia Casado zum Führungstreffer. Das 2:0 besorgten dann in der 17. Minute Alice Empter. Den 3. Treffer erzielte dann die am diesen Abend vor Spielfreude strotzende Alica Casado. Für den Halbzeitstand von 5:0 sorgte dann in der 28 Minute Sophie Trepohl und 11 Minuten später unsere Topstürmerin Ana Perez.

Wer jetzt meinte, dass die Spielerinnen aus Bornheim sich ihren Schicksal ergeben würden, sah sich getäuscht. Die Mädchen aus dem Frankfurter Stadtteil gaben zur keiner Zeit auf und erspielten sich mehrere gute Torchancen, die jedoch durch unsere herausragende Torfrau Anna-Maria Schönig vereitelt wurden.

Im Verlauf der zweiten Halbzeit zeigte die Offensivabteilung der MSG warum vier Spielerinnen die inoffizielle Torschützenliste anführen. So trafen  Alicia Casado (47.), Ana Perez (55. 59.), Kara Liebich (60.) und Sophie Trepohl (63.) für die Mädchen aus der Kurstadt. Den Schlusspunkt setzt dann wieder Ana Perez (67.) mit ihren 50. Saisontreffer.

Insgesamt ein deutlicher Sieg für unsere Mannschaft der vor dem Hintergrund der tapfer kämpfenden Gegner vielleicht den einen oder anderen Treffer zu hoch ausgefallen ist.

 

Kurzweiliges Testspiel gegen Frankfurter Eintracht

MSG Bad Vilbel U16 – Eintracht Frankfurt U17 0:1

(17.02.16). Eine tolle Leistung zeigten die Mädchen der MSG am Mittwochabend auf dem Heilsberger Sportplatz gegen den souveränen Spitzenreiter der Hessenliga. Dabei begann die Partie äußerst ungünstig für die Vilbelerinnen. Einen riskanten Querpass durch den Strafraum nutzten die Frankfurterinnen nach 5 Minuten bereits zum 0:1. Im Anschluss nahm die MSG das Heft zunehmend in die Hand und drückte der Partie ihren Stempel auf. Im 5-Minutentakt kamen die Quellenstädterinnen zu Großchancen. Fortuna war der MSG-Offensive an diesem Abend allerdings nicht hold.
Auch im zweiten Abschnitt war das überlegene Team die Heimmannschaft. Hinten solide stehend – man ließ die Eintracht nicht zu Torschüssen kommen – vorne allerdings äußerst unglücklich beim Torabschluss (mindestens 6 „Hundertprozentige“ wurden vergeben), so lässt sich die zweite Halbzeit der MSG zusammenfassen.
Am Ende war der Vilbeler Trainerstab trotz des Ergebnisses sehr zufrieden mit der Partie, die die MSG deutlich für sich hätte entscheiden müssen.

 

SV 1912 Neuses E.V: MSG Bad Vilbel 0:15 (0:8)

Das Letzte Spiel des Jahres 2015 fand für die U 16 Mädchen der MSG Bad Vilbel am 19.12.2015 auf der Sportanlage des SV 1912 Neuses E.V statt. Die Partie entwickelte sich genauso wie es die Tabelle prophezeit hatte (1 gegen 7). Die Gastgeberinnen beschränkten sich auf die Verteidigung des eigenen Tores und die Gäste aus Bad Vilbel rannten an. Entschieden war das Spiel schon nach 16 Minuten, zu diesem Zeitpunkt führten die Mädchen der MSG mit 6:0 durch Tore von Sophie Trepohl (6), Alice Emter (7,16), Ana Perez (8,14) und Alica Casado (10).Bis zur Halbzeit erhöhte das spanische Duo Alica Casado (27) und Ana Perez (32) dann noch auf 0:8.
Die zweiten 40 Minuten waren ein Spiegelbild der ersten Hälfte. Es spielte wieder nur eine Mannschaft und zwar der Gast aus Bad Vilbel. Die weiteren Treffer markierten Ana Perez(47), Kara Liebich (51), Stina Liebich (63) und schließlich Valentina Caneba mit einem lupenreinen Hattrick, den die Torjägerin in nur 7 Minuten (66, 69,73) vollbrachte.

 

MSG Bad Vilbel – SV Niederursel 10 : 0 (4 : 0)

Am 12. Spieltag traf die MSG Bad Vilbel auf dem Sportgelände in Dortelweil auf den SV Niederursel. Von Beginn an war ein Klassenunterschied in punkto Dynamik, Passgenauigkeit, Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten zu erkennen. Es dauerte gerade mal bis zur 11. Minute als Jil Traeger nach einem Eckball die Verwirrung ausnutzte und zum 1:0 einschob. Auch das 2:0 in der 20. Minute erzielte Jil Traeger wiederum nach einer Ecke. Das 3:0 markierte Ana Perez, die ein Dribbling mit einem platzierten Schuss in die linke untere Torecke abschloss. Für den 4:0 Pausenstand sorgte Katharina Döll, die eine Unachtsamkeit der Gästeabwehr für ihren Treffer ausnutzte.
Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste, die Gastgeber machten da weiter wo die nach 40 Minuten aufgehört hatte. Die Überlegenheit der MSG war einfach zu gravierend, so erfolgten die Angriffe praktisch im Minutentakt. Die Stürmerinnen der Heimmannschaft scheiterten jedoch des Öfteren an der glänzend aufgelegten Torfrau der Gäste.
Die weiteren Treffer erzielten Ana Perez (47,63), Alice Empter(55) Alica Casado (64,69) und Kara Liebich.

TGM/SV Jügesheim : MSG Bad Vilbel 0:7 (0 : 4)

Zunächst ein Dankeschön an die Mannschaft und den Trainer der TGM / SV Jügesheim, die für die zum 4. (in Worten vier) mal in Folge absagende Mannschaft des GW Bornheim einsprang und dass für ein späteren Zeitpunkt geplante Spiel gegen die MSG Bad Vilbel vorzog.
Schon nach wenigen Minuten war klar wie sich der Verlauf des Spiels sich gestalten wird. Die Heimmannschaft beschränkte sich auf die Verteidigung ihres Tores und der Gast aus Bad Vilbel rannte an. Das Bollwerk hielt bis zur 14 Minute. dann erzielte Sophie Franke mit einem Kunstschuss aus der zweiten Reihe das 0:1. Der zweiten Treffer fiel durch ein Eigentor, beidem eine Abwehrspielerin eine scharfe Hereingabe von Marina Fitzner unglücklich ins eigene Tor lenkte.
Das 0:3 erzielte Valentina Caneba die eine feine Einzelleistung von Alexandra Tomakova abschloss. Der nächste Treffer war unserer Torjägerin Ana Perez überlassen, die praktisch mit dem Halbzeitpfiff das 0:4 erzielte.
Im Verlauf der zweiten Halbzeit machte es Jügesheim der MSG alles andere als einfach. Der Gastgeber stand in Abwehr sicher und schenkte dem Gast nichts. Jede Torchance mussten sich unsere Mädchen hart erarbeiten. Die Treffer 5,6 und 7 gingen bemerkenswerte sichere Spielzüge voraus, die dann durch die jeweilige Torschützin Kara Liebich (49,80) und wiederum Ana Perez (60) erfolgreich abgeschlossen wurden.

 

MSG Bad Vilbel – JSG Westerfeld / Usingen 19 : 1

Am 20.11.2015 waren die Mädchen des JSG Westerfeld auf dem Sportfeld in Dortelweil zu Gast. Die Gäste hatten sich vor dem Spieltag im Mittelfeld der Tabelle festgesetzt und wurden dementsprechend von der MSG von Beginn an ernst genommen. Die Gastgeberinnen begannen konzentriert und belagerten sofort und nachhaltig das gegnerische Tor. Mit sicheren Kombinationen wurde das Mittelfeld schnell überbrückt und die Abwehr des Gegners unter Druck gesetzt. So konnten sich die Gäste bei ihrer Torfrau bedanken, dass es bis zur 10. Minute dauerte, bis Stina Liebich mit einem Doppelschlag für die 2:0 Führung sorgte. Danach folgte der Auftritt der Torjägerin Ana Perez, die es in Lewandowski Manier schaffte in nur 15 Minuten 5 Treffer zu erzielen. . (13, 15, 18, 20, 28). Kara Liebich (34) und Alicia Gielnik Casado (36) sorgten für eine deutliche 9:0 Führung.
Eine Unachtsamkeit in der 40 Minute brachte dann den wohlverdienten Ehrentreffer für die JSG Westerfeld. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit entwickelte sich das Spiel zu einer sehr einseitigen Partei. Die JSG kam jetzt nur noch selten aus der eigenen Spielhälfte heraus und ließ den Mädels der MSG beliebig viel Spielraum. Der Tabellenführer nahm diese Einladung dankend an und erzielte durch Ana Perez (50, 53, 55, 64, 77), Sophie Franke (57), Lilly Reichhardt (60),
Kara Liebich (70), Jil Traeger (74) und Alicia Gielnik Casado (79) noch weitere Treffer.
Anmerkung: Bedanken dürfen sich die Gäste aus Westerfeld bei ihrer Torfrau, die mit ihren Paraden einen noch höheren Sieg verhinderte.

 

1.FFC Oberhessen Nidda – MSG Bad Vilbel 0:5 (0:2)

Am 14.11.2015 waren die Mädchen der MSG Bad Vilbel beim FFC Oberhessen Nidda zu Gast. Der Gastgeberinnen sind für ihr defensivstarkes Spiel bekannt, besonders „zu Hause“ ließen die Mädchen des FFC erst ein Gegentor zu. Das Spiel verlief so wie es zu erwarten war. Die Heimmannschaft beschränke sich auf ihre Stärke, die Verteidigung des eigenen Tores und der Gast versuchte diesen Abwehrrigel aus 8 Mädchen zu durchbrechen. Dies gelang Ana Perez in der 19 Minute das erste Mal. Die Stürmerin wurde von ihren Mitspielerinnen schön freigespielt und markierte dann mit einem Heber gegen die herausstürmende Torfrau das 1:0. Den zweiten Treffer erzielte Sophie Franke mit einem strammen Schuss aus ca. 20 Metern. Mit diesem Spielstand gingen dann die beiden Mannschaften in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte änderte sich die Spielweise der Gastgeberinnen nicht wesentlich und die Platzverhältnisse wurden auch nicht besser. Der Tabellenführer rannte weiter an und die Heimmannschaft verteidigte mit Mann und Maus. Ein Doppelschlag von Ana Perez in der 43. bzw. 46 Minute brachte die 4:0 Führung. Denn Schlusspunkt setzte wiederrum Ana Perez in der 64 Minute zum 5:0 Endstand.

Fazit: Es war kein schönes Spiel, aber auch solche Spiele müssen erstmal gewonnen werden und Dank der guten Torfrau (Oberhessen) wurde eine deutlich höhere Niederlage abgewendet.

 

MSG U16 gegen SG Egelsbach U17  7:0

Mit der SG Egelsbach traf die MSG am Sonntag den 08.11.15 auf den Zweitplatzierten der Gruppenliga Frankfurt. Da beide Mannschaften zu diesem Zeitpunkt verlustpunktfrei waren, versprach es ein Spitzenspiel zu werden. Zum Auftakt der Partie zeigten die Spielerinnen der Heimmannschaft eine nervöse und hektische Leistung. So wirkte die Mannschaft im Spielaufbau unkonzentriert und es fehlte die Genauigkeit im Passspiel. Ein Lattenkracher der Gastmannschat rüttelte das Team aus Bad Vilbel dann wach und sie bekamen das Spiel immer besser in den Griff. Der Führungstreffer durch Julia Braungardt in der 24 Minute war dann die logische Konsequenz. Nur 5 Minuten später erhöhte Kara Liebich auf 2:0 für den Tabellenführer. Ana Perez markierte dann mit ihrem 18. Saisontreffer den 3:0 Pausenstand. (34)

In die zweite Halbzeit kamen die Mädchen der MSG dann immer besser ins Spiel und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Phasenweise wurde bemerkenswert Kombiniert und die Mannschaft erspielte sich die ein oder andere Torchance. Aus dieser Überlegenheit war es dann nur folgerichtig, dass weitere Tore erzielt wurden. Die Treffer markierten Kara Liebich (50), Jil Traeger (58), Ana Perez (60) und Sophie Trepohl (73). Erfreulich war auch, das Stina Liebich (fehlte vorhergehend Krankheitsbedingt) erstmals seit dem 19.09.15 wieder zum Einsatz kommen konnte.

Wie Denni Strich von Egelsbach mitteilte, fehlten neben der Stamm Torhüterin  auch noch die Torjägerin Ena Taslidza (7Tore).

Bei der MSG machte sich das fehlen der Spielmacherin Alicia Casado bemerkbar.

Unter dem Strich war das Resultat zwar gerecht ,aber um 3-4 Tore zu hoch ausgefallen!!

MSG U16 – RSV Germ.Pfungstadt U17  4:1

Am Sonntag den 25.10.15 trafen die U 16 Mädchen der MSB Bad Vilbel und der Tabellen 5 der Hessenliga, die Germania aus Pfungstadt, in einem Freundschaftsspiel aufeinander. Die sogenannte „Abtastphase“ beider Mannschaften dauerte gerade mal 5 Minuten, dann erzielte Alica Gielnik-Casado mit einem platzierten Distanzschuss die frühe 1:0 Führung für die Heimmannschaft. In den darauf folgenden Minuten der ersten Halbzeit spielte nur eine Mannschaft und das waren die „Mädels“ der Spielgemeinschaft aus Bad Vilbel. Die MSG war spielerisch, technisch und kämpferisch klar überlegen und man fragte sich wer hier eigentlich das Team aus der Hessenliga ist. Ana Perez erzielte in der 11 Minute das 2:0 und 6 Minuten später den völlig verdienten 3:0 Halbzeitstand. Das Ergebnis hätte auch wesentlich deutlicher ausfallen können, wenn man die zahlreichen Torchancen genutzt hätte.
In der zweiten Halbzeit musste unsere Mannschaft dem hohen Tempo der ersten Halbzeit Rechnung tragen und es lief nur noch wenig zusammen. Die Gäste kamen nun besser ins Spiel und erarbeiteten sich die eine oder andere Torchance, scheiterten aber meist an unserer Torfrau Anna-Maria Schönig. In der 60 Minute schloss wiederum Ana Perez eine feine Einzelleistung von Kara Liebich zum 4:0 ab. In der 68 Spielminute erzielten die Gäste aus Pfungstadt noch den 4:1 Anschlusstreffer. Dem Tor vorausgegangen war aber ein Foul an unserer Torhüterin.
Fazit Die Mädchen der MSG Bad Vilbel hätten einen Startplatz in der Hessenliga verdient gehabt. Zusätzlich für die Klasse dieser Mannschaft spricht noch, dass mit Stina Liebich Julia Braungardt und Sophie Trepol noch drei Stammspielerinnen nicht im Kader standen.

 

 DJK Bad Homburg – MSG Bad Vilbel 0: 13 (0:9)

Mit einem 13:0 Sieg feierte die U 16 Mädchen ihren zweiten Triumph binnen 6 Tagen. In einer eher ungleich geführten Partie war die Entscheidung eigentlich schon nach 15 Minuten gefallen. Zu diesem Zeitpunkt führten unsere Mädchen durch Tore von Ana Perez (1,2, 13) und Kara Liebich (5) schon klar mit 4:0. Danach ließ es die MSG bis zur 28 Minute vergleichsweise ruhig angehen. Anschließend folgten 12 Minuten in denen unsere Mannschaft modernen, temporeichen und attraktiven Frauenfußball demonstrierte Die Ausbeute dieser Vorstellung waren 5 Tore durch Julia Braungardt(28), Sophie Trepohl(33,37) Alica Gielnik-Casado(34) und Ana Perez(40) zum 9:0 Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit schaltete die MSG dann zwei Gänge zurück und präsentierte eher zähe Hausmannskost. Dessen ungeachtet erzielten Julia Braungardt(51) Sophie Trepohl (69,79) und Kara Liebich (75) die weiteren Treffer zum 13:0 Endstand.

MSG U16 schlägt Niederursel klar mit 14:0

SV Niederursel – MSG Bad Vilbel 0:14 (0 : 5 )

Am 06.10.15 mussten die U-16 Juniorinnen der MSG beim eher am Tabellenende angesiedelten SV Niederursel antreten. Über die erste Halbzeit ist schnell berichtet. Unsere Mädchen fanden nur selten auf dem schlecht zu bespielenden Platz zu ihrem Spiel. Außerdem agierte der SV Niederursel deutlich besser als ihr Tabellenstand aussagt. Die Tore fielen aus Einzelaktionen oder individuellen Fehlern der Gegner. Das 1:0 (4) erzielte Celina Howell mit einem Weitschuss aus ca.16 Meter. (es war ihr erstes Tor für die MSG) Die weiteren Treffer in den ersten 40 Minuten erzielten Julia Braungardt (9), Kara Liebich (24,), Alicia Gielnik-Casado (29,), Ana Perez (32,), zum 5:0 Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit hatten sich unsere Mädchen dann auf Platz und Gegner besser eingestellt und es wurde ein Spiel auf ein Tor. Die Abwehr stand jetzt sicher, das Mittelfeld wurde schnell und zielstrebig überbrückt und vorne wurden die daraus resultierenden Treffer erzielt. Die weiteren Tore erzielten Alicia Gielnik-Casado (47, 68), Kara Liebich (53), Ana Perez (43, 50, 58,67), Alice Empter (70) und Alexandra Tomakova ebenfalls mit ihrem ersten Treffer für die MSG.

Man hatte für dieses Spiel extra Rücksicht auf den Gegner genommen und mit Sophie T.,Jil .T. ,Marina F. und Stina L. auf 4 Stammspielerinnen verzichtet.

Screenshot_Tabelle 2015-10-07-07-13-14

 

 MSG Bad Vilbel – JFV Oberau / Düdelsheim / Altenstadt 7:0 (4:0)

Mit dem JFV Oberau/Düdelsheim/Al. trafen die Mädchen der MSG, auch am zweiten Spieltag auf einen Gegner, der wie schon im ersten Spiel der FC Mittelbuchen, ebenfalls zum Favoritenkreis der Gruppenliga Frankfurt gehört!!!
Zum Beginn des Spiels agierten die Vilbelerinnen noch sehr nervös und überhastet. Dieser Abschnitt des Spiels änderte sich erst mit dem 1:0 durch Ana Perez in der 8 Minute. Die MSG bekam nun die Partie immer besser in den Griff und erspielte sich zahlreiche Torchancen. Eine dieser Möglichkeiten nutze wiederum Ana Perez zum 2:0 (23). Eine Augenweide war dann der 3 Treffer durch Alicia Gielnik- Casado in der 29 Minute. Nicht nur der Treffer selbst war Sehenswert auch wie er herausgespielt wurde war bemerkenswert. Die Gegenwehr der JFV wurde nun immer weniger und so war der 4 Treffer durch Sophie Trepohl vorhersehbar.
In der zweiten Halbzeit kontrollierte die MSG aus einer sicherstehen Abwehr die Partie nach Belieben und die Gegnerinnen aus Oberau ergaben sich ihrem Schicksal. Das logische Resultat dieser Überlegenheit waren noch zwei weitere Treffer durch Alicia Gielnik-Casado (47), Sophie Trepoh (73). Der Schlusspunkt war dann Ana Perez mit einem Strafstoßtor in der 78 Minute vorbehalten.
An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft und das Trainerteam bei den Spielerinnen der C – Juniorinnen Lilly Wagner und Laetitia Ann David für ihre Unterstützung bedanken.

 

Kreispokalsieger 2015/16

Pokalsieger 2015

Pokalsieg gegen den SVP Fauerbach „0hne sieben Stammspieler“
Am Samstag den 26.09.15 gewannen die B-Juniorinnen der MSG Bad Vilbel den Pokal des Kreises Friedberg, obwohl dem Trainerteam Schönig / Köhler sieben Stammspielerinnen nicht zur Verfügung standen. Die Mannschaft musste gegenüber des erfolgreichen Auftaktes in der Gruppenliga gegen Mittelbuchen umgebaut werden und somit bekamen die Neuzugänge die Möglichkeit sich anzubieten.
Die Mädchen der MSG wurden schon vor dem Spiel als hoher Favorit gehandelt und so traten sie auch von Beginn an auf. Sandra Reisinger erzielte schon nach 2 Minuten die Führung. Danach entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Jil Träger sorgte mit einem „Viererpack“ (7, 19, 23, 31) für den Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel zusehends und es entwickelte sich ein Spiel mit wenigen Höhepunkten. Die Gründe dafür lagen auf der einen Seite bei den Gegnerinnen vom SVP Fauerbach, die ihre einzigste Aufgabe darin sahen keine weiteren Treffer zu zulassen, auf der anderen Seite fiel unseren Spielerinnen auch nicht wirklich etwas ein, um diesen Abwehrriegel, bestehend aus 8 bis 9 Mädchen, zu „knacken“. Die Ausbeute beschränkte sich auf nur noch ein Treffer durch Jil Träger (48). So gewann die MSG 6:0 und wurde Kreispokalsieger im Kreis Friedberg.

Ein besonderen Dank gilt den Spielerinnen: Sophie Franke, Annika Strahl und Sandra Reisinger, aus der U15, die für die kranken und verletzten Spielerinnen eingesprungen sind.

U16: gelungener Saisonauftakt in Mittelbuchen

1.FC Mittelbuchen – MSG Bad Vilbel 0:9
(19.09.15). Mit dem 1.FC Mittelbuchen traf man zu Saisonbeginn gleich auf einen Gegner, den man auf MSG-Seite als einen Meisterschafts-Mitfavoriten herausgedeutet hatte. So begegneten sich beide Teams in den ersten 10 Minuten in einer „Abtastphase“, in welcher beide Mannschaften noch nichtauf volle Offensive gingen. Nach und nach erhöhten die Vilbelerinnen allerdings die Schlagzahl und erzwangen in der 12. Spielminute ein Eigentor zum 1:0. Postwendend hatten die Gastgeberinnen gleich zwei große Chancen, nachdem die sonst sehr sicher stehende MSG-Hintermannschaft sich zu unkonzentriert zeigte. Im weiteren Verlauf stellte sich allerdings ein Klassenunterschied in punkto Dynamik, Passgenauigkeit, Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten heraus – den Mädchen der MSG merkte man die mehrjährige Erfahrung in der Hessenliga an. Ana Perez (20., 34.) und Stina Liebich (31.) sorgten für die 4:0-Pausenführung.
Auch nach dem Wechsel kannte das Spiel nur eine Richtung. Kara Liebich (57.), Ana Perez mit einem lupenreinen Hattrick binnen sieben Minuten (61., 64., 68.) und Alicia Gielnik-Casado (72.) schraubten das Ergebnis auf 9:0 in die Höhe.
Im nächsten Ligaspiel trifft man am 30.09. auf dem Dortelweiler Sportplatz auf den JFV Oberau/Düdelsheim/Altenstadt, die mit einem 8:1-Sieg ebenfalls einen guten Saisonstart für sich verbuchen konnten.