U17-I Hessenliga Auswärtssieg gegen KSV Hessen Kassel

KSV Hessen Kassel – MSG Bad Vilbel   0:2 (0:1)

 

 

Tabellenerster gegen Tabellenzweiten, beide Mannschaften punktgleich, dazu Sonnenschein in Nordhessen – Fußballherz, was willst du mehr?

Im Spitzenspiel der B-Juniorinnen Hessenliga kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten.

Sie sahen über 80 Minuten ein temporeiches, hart umkämpftes Spiel, aus dem am Ende unsere MSG Bad Vilbel als verdienter Sieger hervorgehen sollte.

Direkt nach Anpfiff trugen die Spielerinnen des Gastgebers zunächst ihre Angriffe mit hohem Tempo und überwiegend langen Bällen vor und setzten unsere Mädels so unter Druck. In dieser frühen Phase des Spiels hatte unser Team in einigen Situationen Glück, aber auch Können unserer Torhüterin Kim, die entscheidend dazu beitrug, einen Rückstand zu verhindern.

Nach einer guten Viertelstunde konnten sich unsere Spielerinnen um Mannschaftskapitänin Lilly W. freischwimmen und gewannen nach und nach an Spielanteilen. Einige Konterchancen blieben ungenutzt, da der entscheidende Pass in die Spitze zu unpräzise oder zu spät gespielt wurde.

Und so entwickelte sich ein Spiel, bei dem die beiden Mannschaften unterschiedliche Vorgehensweisen wählten, um zum Erfolg zu kommen. Hessen Kassel versuchte es meist mit weiten Bällen auf ihre Offensivkräfte, wir versuchten uns nach Balleroberung oftmals im Kombinationsspiel. Hohes Tempo und Kampf waren permanent Trumpf und eine Zeit lang neutralisierten sich beide Teams auf diese Weise, ohne dass das Spiel an seinem Unterhaltungswert verlor.

In der 35. Minute gelang dann der öffnende Pass auf die halbrechts durchstartende Judith, die auf das Tor des KSV Hessen Kassel zulief, den Ball an den Innenpfosten setzte – welcher dann von der mitgelaufenen Emilia aus kurzer Distanz über die Linie gedrückt wurde. Mit dieser knappen und aufgrund der Anfangsphase etwas glücklichen Führung ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach der Pause nahmen unsere Mädels das Heft in die Hand und drückten dem Spiel mehr und mehr ihren Stempel auf. Einige gute Chancen bleiben ungenutzt oder wurden von der guten KSV-Torhüterin Leonie entschärft. Auch im zweiten Durchgang zeichnete sich das Spiel durch hohes Tempo und rassige Zweikämpfe aus, beide Mannschaften schenkten sich keinen Zentimeter auf dem Kunstrasen des Sportzentrums am Auestadion.

Die Minuten verrannen und während unser Team seine Chancen (Chancenverhältnis 7:2 für MSG) nicht nutzte, kamen die Gastgeberinnen zum Ende des Spiels wieder zu der ein oder anderen Möglichkeit: die erste entschärfte unsere Kim im Tor mit einer sensationellen Reaktion im „Eins gegen eins-Duell“ gegen eine Kasseler Stürmerin, bei der zweiten Möglichkeit entkam die pfeilschnelle Jacqueline ihrer MSG-Gegenspielerin auf halbrechter Seite und verzog nur knapp.

Kurz vor Ende der Partie fiel das erlösende 2:0 für die MSG Bad Vilbel: Paula wurde in halblinker Position freigespielt, ihr kluger Querpass fand die die stets aktive Jamie, die den Ball aus ca. 12 m zentraler Position in das rechte Eck schob.

Dies sollte die Entscheidung zugunsten unserer Mädels sein. Der KSV Hessen Kassel versuchte in der Nachspielzeit noch zu antworten, ein satter Schuss von der Strafraumgrenze landete am Querbalken des MSG-Gehäuses, danach war es für die Spielerinnen „in rot“ geschafft – Auswärtssieg und drei wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze. Ein Sonntagnachmittag nach dem Geschmack unserer MSG-Anhänger/-innen.

Kompliment an beide Mannschaften, die über die komplette Spielzeit leidenschaftlichen, engagierten und – bis auf kleinere Fouls – fairen Fußball boten.

 

Für die MSG im Einsatz:

Kim – Sofia, Chantal, Lilian, Lilly R – Lilly W, Anna Tabea, Jamie, Judith, Kyra – Paula – Isabel, Marie, Emilia, Sophie