U17-I Hessenliga Heimsieg gegen den FSV Hessen Wetzlar

MSG Bad Vilbel – FSV Hessen Wetzlar   4:0 (2:0)

(18.11.2018)

Rückrundenspiel gegen den letztjährigen Bundesligisten und unsere Mädels legten los wie die Feuerwehr. Anna Tabea eroberte den Ball im Mittelfeld, schickte Paula in den Sechszehnmeterraum und diese legte wunderbar quer auf die mitgelaufene Judith, die aus kurzer Entfernung zum 1:0 vollendete.

Zehn Minuten später war es dieselbe Spielerin, die im Strafraum freigespielt wurde und erneut nutzte sie ihre Chance und brachte unser Team mit 2:0 in Führung.

Kurz danach tauchte Paula frei vor der Wetzlarer Torhüterin auf, ihr Schuss war jedoch zu zentral angesetzt, so dass die Gästetorhüterin den Ball halten konnte.

In der 18. Minute erlief sich Judith auf der rechten Außenbahn den Ball und servierte diesen perfekt nach innen, wo die mitgelaufene Paula „nur noch“ einschieben musste. Reine Formsache dachte der Vilbeler Anhang, aber leider setzte die Torjägerin den Ball mit links am Tor vorbei. So etwas sieht man von unserer Sturmführerin auch nicht alle Tage…

Natürlich wollte sie das nicht auf sich sitzen lassen und so feuerte sie in der 22. Minute einen Ball aus 18 m Richtung rechten Winkel des Gästetores. Der Ball wurde von der Wetzlarer Torhüterin jedoch mit einer sensationellen Parade am Tor vorbei gelenkt.

In der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit kamen die Gäste etwas besser ins Spiel, ohne jedoch das Tor von unserer Torhüterin Kim zu gefährden. Unsere Mädels ließen sich jetzt leider von der hektischen Spielweise der Gäste anstecken und kamen selbst auch zu keiner großen Chance mehr.

Nach Wiederanpfiff vergab unser Team hochkarätige Torchancen am Fließband. Oft spielten und kombinierten sich die Mädels gekonnt durch, vor dem Tor versagten dann leider zu oft die Nerven.

In der 63. Minute konnten wir dann endlich auf 3:0 erhöhen. Nach Vorlage von Paula gelang es Marie im zweiten Versuch, die Gästetorhüterin aus kurzer Distanz zu überwinden.

Wetzlar hatte in der zweiten Halbzeit nur eine einzige Torchance, einen Distanzschuss lenkte Torhüterin Kim an die Latte des MSG-Gehäuses.

Rialda war es vorbehalten, in der 78. Minute den 4:0-Endstand herzustellen. Nach Zuspiel von Marie zog sie nach innen und ihr satter Schuss aus ca. 16 m war für die gute Gästetorhüterin nicht zu parieren.

Ein gelungener Abschluss des Kalenderjahres 2018 für die U17-Mädels um Kapitänin Sofia, die zum wiederholten Male die leider verletzte Lilly vertrat.

 

Für die MSG im Einsatz:

Kim – Sofia, Chantal, Lilian, Sophie – Jamie, Anna Tabea, Marie, Judith, Emilia – Paula – Isabel, Rialda, Celina, Chiara