U17 und U15 ziehen ins Regionalpokal-Halbfinale ein

U17 MSG Bad Vilbel – MSG Neuses Düdelsheim 8:0 (5:0)

(13.03.2017)

Mit einem souveränen 8:0 Erfolg gegen die MSG Neuses Düdelsheim ziehen unsere U17-Mädels in das Regionalpokal-Halbfinale ein.

In der sehr einseitigen Partie erzielten Alice (2‘), Julia (12‘), Ana (24‘) und zweimal Alicia (17‘ und 40‘) die Tore in der ersten Halbzeit. Mit 5:0 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit mussten die tapfer kämpfenden Gegnerinnen zudem noch auf ihre bis dahin beste Spielerin verzichten, die verletzungsbedingt ausgewechselt wurde und unsere Mädels schalteten einen Gang zurück. Es fielen noch drei weitere Tore durch Ana (42‘), Julia (48‘) und Katharina (62‘).

Das Spiel endete mit einem auch in dieser Höhe verdienten 8:0 Erfolg für unsere Mädels, die nun am 31.03.2017 im Halbfinale auf die SG Bornheim treffen.

 

U15 MSG Bad Vilbel – 1. FFC Frankfurt U15 1:0 (0:0)

(14.03.2017)

Wesentlich spannender verlief einen Tag später das Regionalpokal-Viertelfinale zwischen unseren U15-Mädels und der U15 des 1. FFC Frankfurt.

Hier trafen unsere zweikampfstarken Mädels auf die passsicheren Mädels des 1. FFC Frankfurt, der mit einer sehr jungen Mannschaft auf den Heilsberg kam.

Von Anfang an machten unsere Mädels Druck, störten die Frankfurterinnen konsequent bei der Ballannahme und spielten sich gleich zu Beginn zwei sehr gute Chancen heraus.

Auf der anderen Seite versuchten es die Frankfurterinnen zwei Mal über den rechten Flügel, doch die scharfen Hereingaben in den MSG-Strafraum fanden keinen Abnehmer.

Die gefährlicheren Aktionen gingen heute jedoch eindeutig von unseren Mädels aus, die den Druck auf den Gegner über die gesamte Spielzeit konstant hoch hielten und sehr konzentriert agierten.

Wie schon im Hinspiel in der Meisterschaft hatte man den Eindruck, dass die Mannschaft, der es gelingt, das erste Tor zu erzielen, als Sieger vom Platz geht.

Und während in der Meisterschaft die Frankfurterinnen mit 1:0 gewannen, wurden dieses Mal unsere Mädels für ihren großartigen Einsatz belohnt.

In der 47. Spielminute setzte sich Leonie auf der rechten Strafraumseite durch und beim Klärungsversuch der Frankfurterinnen prallte der Ball zurück in Richtung Frankfurter Tor. Die Frankfurter Torhüterin konnte dem Ball nur noch hinterherschauen, der langsam ins Tor rollte. Es stand 1:0 für die MSG.

Dem Druck der Frankfurterinnen hielten unsere Mädels stand und hatten ihrerseits noch einige Konterchancen. Die größte Torchance zum Ausgleich hatten jedoch die Gäste etwa zwei Minuten vor Schluss. Doch heute war Lara im Tor nicht zu überwinden. Nachdem eine Frankfurter Spielerin sich durch den gesamten rechten MSG-Strafraum getankt hatte, lenkte Lara den Schuss aus zwei Metern Torentfernung noch sensationell zur Ecke.

Das Spiel endete 1:0 für unsere Mädels. Auf Grund des deutlichen Chancenplus unserer Mannschaft stehen unsere MSG-Mädels verdient im Halbfinale.