Vorzeitige Meisterschaft U10 der MSG holt mit 3:1 den zweiten Titel der Saison

Bad Vilbel. Mit einem Heimsieg gegen den BSC 1961 Schwalbach hat sich am letzten Sonntag die E-Jugend der Mädchenspielgemeinschaft (MSG) Bad Vilbel bereits drei Spieltage vor Ende der Saison die Meisterschaft in der Gruppe 1 der Kreisliga gesichert. Zu Beginn waren jedoch die Gäste aus Schwalbach in Führung gegangen. Aber davon ließen sich die Vilbeler Mädchen nicht beeindrucken und Sibel Karakus glich noch vor der Pause aus durch einen Freistoß aus. Nach dem Seitenwechsel sorgten Tija Kasaj und erneut Sibel Karakus mit einem Strafstoß für den insgesamt verdienten Sieg. Die MSG nutzte damit die Chance, die sich durch die Niederlage der zweitplatzierten Mannschaft, den Mädchen der Kickers Offenbach, ergeben hatte. Diese hatten am Samstag im Lokalderby gegen SG Wiking Offenbach verloren. Damit liegt die MSG mit 32 Punkten nach 12 Spielen uneinholbar vor den Kickers. Das Torverhältnis von 74 zu 15 der Vilbeler Mädchen verdeutlicht die universelle Stärke der Vilbeler Mannschaft sowohl im Angriff als auch im Mittelfeld und der Abwehr. „Die Mädchen haben sich heute den Titel für eine überragende Saison geholt, den sie mit ihrem phantastischen Teamgeist auch verdienen“, sagte Nick Löber, der die U10 zusammen mit Eddie Lietz und Torsten Gutenberg trainiert. Auch wenn in der nächsten Saison einige der frischgebackenen Meisterinnen in die U12 wechseln, wird die MSG ihre erfolgreiche Arbeit auch in der U10 fortsetzen. Da der derzeitige U10 Kader inzwischen insgesamt 28 Mädchen umfasst, konnte zur Saisonmitte bereits noch eine zweite Mannschaft für die Gruppe 2 der Kreismeisterschaft gemeldet werden. So können alle Mädchen des Kaders Spielerfahrung sammeln. Fussballbegeisterte Mädchen aller Altersklassen aus Bad Vilbel und Umgebung sind weiterhin herzlich eingeladen, sich der MSG anzuschließen.